Mendele der Buchhändler - Biografie

Susanne Klingenstein


Mendele der Buchhändler - Biografie
Das Buch beschreibt Leben und Werk des Sholem Yankev Abramovitsh (1835 bis 1917) alias Mendele Moicher Sforim, dem Begründer der neuen  jiddischen Literatur. Abramovitsh wird in diesem Buch (mit zahlr. Abbildungen) mit seinem an Wendungen und Widersprüchen reichen Leben gewürdigt und sein Werk vorgestellt: Er schrieb über Assimilation, Flucht und Vernichtung bildete in vielen seinen Büchern die Lebenswelt der jüdischen Ukraine ab.
Mit seinem subtilen, nuancenreichen Jiddisch konnte er auch die traditionellen Juden, die er zur Moderne bekehren wollte, erreichen. In humorvollen Geschichten, die er in Orten mit fiktiven Namen wie Dümmingen oder Schnorringen ansiedelte, beschrieb er die  Erfahrungen seines Lebens, das sich zwischen Berdytschiw, einem einstigen Zentrum jüdischer Kultur, und der  Schwarzmeer-Hafenstadt Odessa entfaltete.

Die Autorin, eine amerikanischen Literaturwissenschaftlerin, gilt als Koryphäe für jüdische Kulturgeschichte.
Geb., 495 S. 

29,80 EUR

inkl. gesetzl. MwSt.

Art.Nr.: 01-2473

Mendele der Buchhändler - Biografie



Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

Wörterbuch Deutsch/Hebräisch - Hebräisch/Deutsch

Wörterbuch Deutsch/Hebräisch - Hebräisch/Deutsch

45,00 EUR 
(inkl. gesetzl. MwSt.)