Otto Stahl - Pfarrer in Nahost und Schwaben

Jakob Eisler (Hg.)


Otto Stahl - Pfarrer in Nahost und Schwaben

Die autobiografischen Lebenserinnerungen des evangelischen Pfarrers Otto Stahl (1876 - 1972), herausgegeben von Jakob Eisler. Der württembergische Theologe, der im Heiligen Land, in London und Smyrna (Izmir) tätig war, ehe er von dort 1928 fliehen musste und in die schwäbische Heimat zurückkehrte. In Göppingen war Stahl von 1928 bis 1946 Dekan, „in einer nicht einfachen Zeit", in der er sich dem Regime widersetzte und Auseinandersetzungen mit linientreuen Kollegen führte. Aus der Reihe „Kleine Schriften des Vereins für württembergische Kirchengeschichte". TB, 238 S.





9,95 EUR


inkl. 7 % MwSt.

Art.Nr.: 01-2719

Artikeldatenblatt drucken